header_NEU_Wildes_Berlin Wldes Berlin
Fleischfarbenes Knabenkraut, Orchidee des Jahres 2015

Fleischfarbenes Knabenkraut ist die Orchidee des Jahres 2015

Geschrieben am 22. 10. 2014 von Silke Böttcher

Die Orchidee des Jahres 2015 wurde gekürt: Es ist das Fleischfarbene Knabenkraut (Dactylorhiza incarnata). Der nüchterne Name lässt kaum ahnen, welch eine Schönheit da im Rampenlicht steht. In Brandenburg ist die Orchidee sehr selten, aber mit viel Glück kann man sie sehen.
(mehr …)

Erdrauch

Woher der Erdrauch seinen Namen hat

Geschrieben am 20. 10. 2014 von Silke Böttcher

Der Erdrauch ist eine der ungewöhnlichsten Pflanzen, die ich kenne (und das, obwohl er mit vollem Namen Gewöhnlicher Erdrauch heißt). Das liegt an seinen eigenwilligen Blüten, aber auch an seinem Namen. Und daran, dass man ihn zwischen April und Oktober sehen kann – länger als viele andere Pflanzen. In Berlin ist er mir noch nicht begegnet, aber in Brandenburg wächst er gern am Rand von extensiv bewirtschafteten Feldern.
(mehr …)

Halloween-Kürbis

Halloween im Botanischen Garten Berlin

Geschrieben am 18. 10. 2014 von Silke Böttcher

Es wird schaurig im Botanischen Garten Berlin – Hexen, Geister und Vampire verwandeln das grüne Idyll am 26. Oktober beim Halloween-Fest in eine Gruselwelt. Und weil die Natur bei diesem Spektakel eine Hauptrolle spielt, passt die Veranstaltung auch in diesen Blog.

(mehr …)

Wintergoldhähnchen

Wintergoldhähnchen – der kleinste Vogel Europas

Geschrieben am 16. 10. 2014 von Silke Böttcher

Kennen Sie den kleinsten Vogel Europas? Es ist das Wintergoldhähnchen, das nur etwa neun Zentimeter groß wird und mit fünf Gramm ein Federgewicht ist. Trotzdem ist es ein eindrucksvoller Vogel mit einem kecken gelb-schwarzen Streifen auf dem Kopf. Häufig ist er in Berlin nicht – bei der Stunde der Gartenvögel 2014 wurde er überhaupt nicht gemeldet, bei der Stunde der Wintervögel 23mal. (mehr …)

Zunderschwamm, Pilz

Knorriger Baumbewohner: der Zunderschwamm

Geschrieben am 14. 10. 2014 von Silke Böttcher

Der Zunderschwamm ist einer der auffälligsten Pilze im Wald. Vor ein paar Tagen habe ich im Forst Düppel einen toten Baum gesehen, der von den Schwämmen (und Moos) geradezu übersät war. Ein eindrucksvoller Anblick! (mehr …)

Basilikum, Blüte

Basilikum – königliches Gewürz aus dem Garten

Geschrieben am 13. 10. 2014 von Silke Böttcher

Mit der Pflanze, um die es heute geht, hat so ziemlich jeder regelmäßig in der Küche zu tun. Es ist das Basilikum, die vielen (mediterranen) Speisen den letzten Würz-Kick gibt. Pasta ohne dieses Gewürz? Undenkbar. Heimisch ist Basilikum bei uns nicht. Aber im Garten oder auf dem geschützten Balkon fühlt es sich sehr wohl. Grund genug, die Pflanze mal etwas genauer vorzustellen. (mehr …)

Brombeerspinner, Schmetterling

Brombeerspinner auf der Suche nach einem Winterquartier

Geschrieben am 11. 10. 2014 von Silke Böttcher

Als ausgewachsener Schmetterling ist der Brombeerspinner beinahe unsichtbar. Aber als Raupe ist er spektakulär. Eine  beinahe fingerdicke und bestimmt acht Zentimeter lange Schönheit mit samtschwarzem, von grauen Haaren durchzogenem Fell, das oben rotbraun ist. (mehr …)

Echte Nelkenwurz

Echte Nelkenwurz – unscheinbare Schönheit in Gelb

Geschrieben am 10. 10. 2014 von Silke Böttcher

Die Echte Nelkenwurz ist eine der wenigen Pflanzen, deren Blüten man auch noch im Oktober sehen kann. Und gleichzeitig eine, die man oft übersieht. Denn das Gewächs mit den kleinen gelben Blüten ist eine Schönheit für den zweiten Blick. (mehr …)

Wolf

Wölfe in Brandenburg – Führung im Wildpark Schorfheide

Geschrieben am 08. 10. 2014 von Silke Böttcher

Lange Zeit waren Wölfe in Brandenburg so gut wie ausgestorben. Inzwischen gibt es wieder mehrere wildlebende Rudel, zum Beispiel in der Lausitz. Die Chancen, die Tiere zu sehen, sind allerdings sehr gering, denn Wölfe sind extrem scheu. Ein bisschen einfacher ist es im Wildpark Schorfheide, wo sie in einem riesigen Gehege leben. Am Sonntag kann man ihnen bei einer  Exkursion mit dem BUND Berlin begegnen. (mehr …)

Herbstblätter

Bäume im Herbst

Geschrieben am 07. 10. 2014 von Silke Böttcher

Rot, gelb und orange – so leuchten viele Bäume im Herbst. Bevor die Blätter rieseln, werden sie bunt und geben der Natur noch einmal ordentlich Farbe, bevor das Wintergrau das Regiment übernimmt. Was den Menschen freut, ist eine wichtige Arbeit für die Bäume, die sich so auf den Winter vorbereiten. Im Botanischen Garten Berlin kann man jetzt bei einer Führung einiges über diese Vorbereitungen erfahren.
(mehr …)