header_NEU_Wildes_Berlin Wldes Berlin
Biesenthal, Reiterhof, Kind

Naturparkfest Barnim in Biesenthal

Geschrieben am 28. 08. 2014 von Silke Böttcher

Natur und Kultur gehen am Sonnabend beim Naturparkfest Barnim in Biesenthal eine interessante Verbindung ein. Gefeiert wird auf dem Schlossberg, um den sich einige Sagen ranken, und rund um den Schlossbergturm, dem Wahrzeichen des Städtchens nördlich von Bernau. (mehr …)

Staudenmarkt, Botanischer Garten, Wladimir Kaminer

Pflanzen, Kaminer und vieles mehr beim Staudenmarkt Berlin

Geschrieben am 27. 08. 2014 von Silke Böttcher

Wussten Sie, dass Wladimir Kaminer ein begeisterter Kleingärtner ist? Der Schriftsteller ist sogar so begeistert, dass er zwei Bücher darüber geschrieben hat. Warum ich das erzähle? Kaminer ist Schirmherr des Staudenmarktes Berlin, der am 6. und 7. September im Botanischen Garten Berlin stattfindet. (mehr …)

Steinpilz

Auf Steinpilz-Suche im Wald

Geschrieben am 26. 08. 2014 von Silke Böttcher

Kaum ein Geheimnis wird ja so streng gehütet wie das um die besten Pilz-Wälder. Und so sieht man an manchen Tagen in der Morgendämmerung Menschen durchs Gebüsch krauchen – auf der Suche nach dem König der Pilze, dem Steinpilz. Oder nach Marone, Pfifferling und anderen appetitlichen Gewächsen. (mehr …)

Teltower Rübchen

Spezialität mit Charakter: das Teltower Rübchen

Geschrieben am 25. 08. 2014 von Silke Böttcher

Wenn es nur nach Schönheit ginge, dann hätten die Teltower Rübchen keine Chance im Gemüse-Regal. Sie sind klein, etwas schrumpelig und gelblichgrau, aber wer sich davon abschrecken lässt, der verpasst etwas. Eine echte Brandenburger Spezialität nämlich, eine mit Charakter. (mehr …)

Auto, Blumentopf, Recycling

Trennt:Station: Tolle Ideen zum Thema Müll und Recycling

Geschrieben am 23. 08. 2014 von Silke Böttcher

Wegschmeißen kann ja jeder, aber wie wäre es mal mit Recycling der etwas anderen Art? Die Nabu-Naturschutzstation Marienfelde hat ein paar Ideen und lädt am 30. August zum Familientag ein – und zur Rettungsaktion für Wertstoffe, die sonst in der Mülltonne landen würden. Trennt:Station heißt das Projekt, das dahintersteckt.
(mehr …)

Briesetal, Briese, Entengrütze, Brandenburg

Wanderung im Briesetal

Geschrieben am 22. 08. 2014 von Silke Böttcher

Dass dieser Fluss sozusagen mit der Havel verwandt ist, kann man sich kaum vorstellen. Denn die Briese, die im Wandlitzsee entspringt und am Rand von Birkenwerder (nördlich von Berlin) in die Havel mündet, ist schmal und naturbelassen. Besonders eindrucksvoll ist sie im wildromantischen Briesetal. Ein Ausflug dorthin lohnt sich.
(mehr …)

Knoblauchkröte, Kröte, Ampihibie

Die Knoblauchkröte kann sich unsichtbar machen

Geschrieben am 20. 08. 2014 von Silke Böttcher

Wenn die Knoblauchkröte nicht gesehen werden will, wird sie unsichtbar. Das liegt daran, dass sie ungefähr so aussieht wie ihr Lebensraum. Und so kann die seltene Amphibie, die es an wenigen Stellen in Berlin gibt, einfach so tun, als wäre sie nicht da. Mit Erfolg. (mehr …)

Ginkgo, Baum, Blätter

Ginkgo: Lebendes Fossil mit heilenden Kräften

Geschrieben am 19. 08. 2014 von Silke Böttcher

Der Ginkgo ist einer der auffälligsten Bäume, die ich kenne. Ein Gewächs mit sehr ungewöhnlichen Blättern, einer tief gefurchten Rinde und schlanker Gestalt, der in Berlin manchmal auch an Straßenrändern steht (zum Beispiel an der Hauptstraße in Schöneberg). Heimisch ist er bei uns nicht, aber schon seit Jahrhunderten eingebürgert.
(mehr …)

Katze, Wasserhahn

Für (Wissens-)Durstige: Wasserfest 2014 und Besuch im Ökowerk

Geschrieben am 18. 08. 2014 von Silke Böttcher

Wasser gehört zu den Dingen, über die wir uns meist keine Gedanken machen. Wasserhahn aufdrehen – und schon ist es da. Sauber, frisch und in so großer Menge, wie wir es wollen. Dasselbe gilt dann, wenn wir Abwasser loswerden wollen. Wer mehr darüber wissen will, hat mehrere Möglichkeiten: Er geht am 23. August zum Wasserfest 2014 der Berliner Wasserbetriebe. Und er besucht das Infozentrum Wasserleben im Ökowerk.  (mehr …)

Bussard, Vogel, Greifvogel

Majestätischer Mäusejäger: der Bussard

Geschrieben am 16. 08. 2014 von Silke Böttcher

Manchmal kann man den Bussard hören. Ein klagendes „Hiiiaaa“ hoch oben am Himmel – und wer den Blick hebt, der kann den Greifvogel, der mit vollem Namen Mäusebussard heißt, auch sehen. Sehr häufig ist er in Berlin allerdings nicht. (mehr …)