header_NEU_Wildes_Berlin Wldes Berlin
Waldspitzmaus Foto: Getty/E. A. Janes

Die Waldspitzmaus – Winzling mit langer Nase

Geschrieben am 30. 07. 2014 von Silke Böttcher

Woher die Spitzmaus ihren Namen hat, ahnt man, wenn man sie von nahem sieht (was eher selten gelingen wird, weil das Tier flink, scheu und winzig klein ist): Sie hat eine auffällig lange, spitze Nase. Wobei „sie“ nicht ganz stimmt – es gibt nämlich ungefähr 350 Spitzmaus-Arten, sechs davon Feld-, Haus-, Sumpf-, Wasser- und Waldspitzmaus) kommen auch in Mitteleuropa vor. Diese Geschichte befasst sich mit der Waldspitzmaus. (mehr …)

Bittersüßer Nachtschatten Foto: Silke Böttcher

Bittersüßer Nachtschatten: Was er mit der Kartoffel zu tun hat

Geschrieben am 29. 07. 2014 von Silke Böttcher

Die Pflanze auf dem Foto (sie heißt Bittersüßer Nachtschatten) hat zwei Besonderheiten. Erstens ist sie mit der Kartoffel verwandt. Und zweitens ist sie ziemlich giftig. Aber der Bittersüße Nachtschatten ist ja auch  kein Lebensmittel. Sehen kann man ihn zum Beispiel in Brandenburg.
(mehr …)

Distelfink Foto: Eberhard Müller

Zugvögel – Führung im Britzer Garten

Geschrieben am 28. 07. 2014 von Silke Böttcher

Für die ersten Zugvögel ist der Sommer schon beinahe vorbei. Sie sind dabei, sich auf den Flug in den Süden vorzubereiten. Bei einer vogelkundlichen Führung am 3. August im Britzer Garten kann man ihnen dabei zusehen. (mehr …)

Pfirsichblättrige Glockenblume Foto: Silke Böttcher

Pfirsichblättrige Glockenblume im Brandenburger Wald

Geschrieben am 26. 07. 2014 von Silke Böttcher

Über Glockenblumen könnte man ganze Romane schreiben. Das liegt schon daran, dass es ungefähr 500 Arten gibt. Die meisten sind zartlila oder weiß. Eine besonders prachtvolle ist die Pfirsichblättrige Glockenblume, die es auch in Brandenburg gibt. In Berlin ist sie sehr selten und gehört zu den gefährdeten Arten. (mehr …)

Schwefelkäfer auf Doldenblüte Foto: Silke Böttcher

Der Schwefelkäfer und die Doldenblüten

Geschrieben am 25. 07. 2014 von Silke Böttcher

Weiße Doldenblüten scheinen kleine Käfer geradezu magisch anzuziehen. Die Blüte auf dem Foto war so umlagert, dass die Tiere fast übereinander gekrabbelt sind. Besonders aktiv war der Schwefelkäfer, obwohl der im Norden Deutschlands gar nicht so häufig ist. (mehr …)

Himbeere Foto: Silke Böttcher

Die Himbeere – himmlische Frucht des Sommers

Geschrieben am 23. 07. 2014 von Silke Böttcher

Ich finde ja, im Sommer gibt es beinahe nichts Verlockenderes als eine Himbeere, die man sonnenwarm direkt vom Strauch pflückt (naja, Erdbeeren und Blaubeeren können schon mithalten). Und weil die Früchtchen gerade reif sind und man sie auch in der Natur in Berlin und Brandenburg pflücken kann, gibt es heute mal eine kleine Hommage an sie. (mehr …)

Moorlandschaft in Berlin Foto: Silke Böttcher

Eine Hommage an das Moor

Geschrieben am 22. 07. 2014 von Silke Böttcher

Moore gehören für mich zu den faszinierendsten Biotopen. Weil sie so unzugänglich sind, weil sie die ungewöhnlichsten Tiere und Pflanzen beherbergen und weil sie eine ganz eigene kleine Welt sind. Dass sie inzwischen so selten geworden sind, macht diese Landschaften, die man auch in Berlin sehen kann, noch kostbarer.
(mehr …)

Gottesanbeterin Foto: Getty/Anne Sorbes

Begegnung mit der Gottesanbeterin im Natur-Park Südgelände

Geschrieben am 21. 07. 2014 von Silke Böttcher

Es gibt Tiere, denen man eigentlich nur in Südeuropa  begegnet. Die Gottesanbeterin ist eines davon. Aber mit viel Glück kann man sie sogar in Berlin sehen. Immerhin im Süden – genauer im Natur-Park Südgelände. Und wer schon mal da ist: Das Gelände ist so reizvoll, dass man sich auf jeden Fall genug Zeit lassen sollte. (mehr …)

Schlangenknöterich Foto: Silke Böttcher

Schlangenknöterich auf der Sommerwiese

Geschrieben am 19. 07. 2014 von Silke Böttcher

Der Anblick ist traumhaft: Eine Wiese, über und über betupft mit rosafarbenen Blütenkerzen. Es ist der Schlangenknöterich, auch Wiesenknöterich genannt. Wer die Pflanze, die es auch in Berlin und Brandenburg gibt und die zwischen April und Juli blüht, zum ersten Mal sieht, der ahnt, warum sie auch als Pfeifenputzer bezeichnet wird. (mehr …)

Dohle Foto: Getty/Jackie Bale

Gesellig und schlau: die Dohle

Geschrieben am 18. 07. 2014 von Silke Böttcher

Dass Rabenvögel überaus intelligent sind, ist ja nicht neu. Beliebter werden Raben, Elstern, Krähen & Co. deshalb nicht, denn ihnen haftet vollkommen zu Unrecht der Mythos des Bösen an. Grund genug, sich mal mit einer der weniger bekannten Arten zu befassen: der Dohle. (mehr …)